Samsung Smart TV

Startseite/Gadget/Samsung Smart TV

Samsung Smart TV

Die Samsung Smart TV Reihe wurde erstmals auf der IFA (Internationale Funkausstellung) im Jahre 2011 vorgestellt. Heute sind die meisten neuen Samsung-Fernseher bereits mit dem Feature ausgestattet, und erhalten dabei stets gute Bewertungen von Kunden, sowie von Experten. Doch was bedeutet das Feature Samsung Smart TV eigentlich für den Kunden?

Wie äußert sich Samsung Smart TV?

Grundsätzlich hat Samsung das Feature als nichts geringeres, als die „Die Zukunft des Fernsehens“ angepriesen. Das Erlebnis Fernseher sollte nicht nur aus dem reinen Fernsehvergnügen bestehen, das mit einer Fernbedienung gesteuert wird, sondern es sollte sämtliche Neuerungen erhalten, die sich auch bei Smartphones durchgesetzt haben: Also Internetzugang, Sprachsteuerung, und die Möglichkeit, Apps zu installieren, die zum Beispiel Infos einholen können.

Doch abgesehen von solchen Features, wurde auch das ursprüngliche Fernsehvergnügen verbessert: Der Rahmen der Samsung Smart TV Fernseher wird stets so dünn gehalten, dass es aussieht, als ob der Fernseher gar keinen Rahmen hätte. Außerdem ist ein Lichtsensor integriert, der die äußeren Lichtbedingungen ausmisst, und die Helligkeit im Fernseher automatisch anpasst. Die Möglichkeit, Filme und Serien in 3D zu genießen, wird dem Zuschauer natürlich auch geboten.

Das Kernelement des Smart TVs, ist das sogenannte „Samsung Hub“, eine Art Schaltzentrale, die man nebenbei öffnen kann. Von hier aus lassen sich alle zusätzliche Features nutzen. Zum Beispiel kann der Fernseher, sofern er per USB-Anschluss an eine Festplatte angeschlossen wurde, als Videorekorder fungieren. Das aktuelle Fernsehprogramm lässt sich natürlich ebenfalls problemlos abrufen. Hat man keine Lust auf eine Fernbedienung, kann man die Samsung Smart TVs auch per Sprachbefehl steuern.

Natürlich kann ein solches Gerät auch genutzt werden, um mit dem Heimrechner verbunden zu werden. Dann dient der Samsung-Fernseher als Streaming-Plattform für Bilder, Musik und Videos, die auf dem PC gespeichert wurden. So kann man den Freunden und der Verwandtschaft gemütlich die neusten Urlaubsbilder präsentieren, ohne das sich alle vor einem kleinen PC-Monitor versammeln müssen.

Apps erweitern das Fernsehvergnügen

Ist der Fernseher mit dem Internet verbunden, hat man die Möglichkeit, über den Samsung Hub diverse Apps zu installieren. Hat man eine zusätzliche Kamera erworben, können zum Beispiel Skype-Gespräche über den Fernseher geführt werden. Außerdem können die Apps diverser Online-Videotheken, beispielsweise Maxdome, installiert und genutzt werden. Dort kann dann gemütlich, mittels Kreditkarte oder sonstigen Zahlungsmethoden, Filme und Serien online ausleihen und anschauen.

Die Eingabe erfolgt dabei wahlweise über die Fernbedienung, oder über andere Samsung-Produkte. Da die Eingabe über die Fernbedienung recht umständlich sein kann, empfiehlt es sich, auf seinem Samsung-Smartphone eine entsprechende App zu installieren, und den Fernseher und das Smartphone zu verbinden. So funktioniert die Eingabe in sekundenschnelle.

Über den Autor:

Auf diesem Blog schreiben wir informative Beiträge rund um das Thema Technik. Sie erhalten wissenswerte Nachrichten zu den neusten Trends zu Computer, Software, Internet und Smartphone.
Datenschutzinfo