Tipps für den Tablet-Kauf

Startseite/Tablet/Tipps für den Tablet-Kauf

Tipps für den Tablet-Kauf

Seit der Präsentation des ersten iPads von Apple gewinnt der Tablet-Markt zunehmend an Größe. Mittlerweile bieten zahlreiche Hersteller unterschiedliche Modelle an. Der nachfolgende Ratgeber informiert Sie über wichtige und hilfreiche Tipps, die Sie bei der Auswahl eines geeigneten Tablet-PCs unterstützen.

Wichtige Punkte beim Kauf eines Tablets

Aufgrund der angesprochenen vielfältigen Produkte zeigt sich in der Tablet-Branche ein deutliches Leistungs- und Preis-Spektrum. Interessierte Kunden erhalten Geräte von preiswerten Einstiegs-Modellen mit geringen Preisen bis hin zu High-End-Varianten. Das erfordert ein gründliches Vorgehen beim Vergleich und Kauf der Tablets. Dabei gilt es für Sie, diese Punkte zu berücksichtigen:

  • Display-Größe,
  • Gewicht,
  • Betriebssystem,
  • Mobilfunk,
  • Arbeitsspeicher.

Die Größe des Bildschirms entscheidet wesentlich über die Einsatz-Möglichkeiten Ihres Tablets. Geräte mit geringen Display-Maßen – wie das iPad mini von Apple – eignen sich als perfekte Begleiter im Alltag. Die Mini-Tablets nehmen wenig Platz in Anspruch und liegen gut in der Hand. Allerdings steigt mit der Display-Größe die Übersichtlichkeit. Das erhöht den Komfort beim Arbeiten, Surfen, Spielen oder Filmschauen. Beabsichtigen Sie einen überwiegend mobilen Einsatz Ihres Tablets, benötigen Sie außerdem ein Modell mit leichtem Gewicht.

Betriebssystem beeinflusst verfügbare Apps

Eine grundlegende Entscheidung stellt die Wahl des Betriebssystems dar. Sie beeinflusst, welche Applikationen eines Download-Stores später zur Verfügung stehen. Deswegen raten Experten, sich vor dem Kauf einen Überblick über die jeweiligen App-Stores zu verschaffen.

Die gängigen Alternativen lautet iOS, Windows oder Android. Es bietet sich an, die Entscheidung in Abhängigkeit vom Betriebssystem des Smartphones zu treffen. Beispielsweise erleichtern sich Besitzer eines iPhones die Geräte-Verwaltung mit einem iPad. Um herkömmliche Desktop-Programme auf dem Tablet zu verwenden, entscheiden Sie sich für ein Gerät mit Windows 8.

Das von den Smartphones bekannte Problem des begrenzten Speicherplatzes gilt für Tablets gleichermaßen. Grundsätzlich gilt: je mehr Kapazität, desto besser. Für umfangreiche Mengen an Videos, Fotografien, Spielen und Apps benötigt der Anwender ein Tablet mit rund 60 Gigabyte – oder ein Modell mit Speicherkarten-Steckplatz.

Zuletzt stellt sich die Frage nach der Art des Internetzugangs. Halten Sie sich häufig in Räumen mit WLAN-Zugang auf, reicht ein Tablet mit Wi-Fi-Modul aus. Um unabhängig vom Ort im Netz zu surfen, empfiehlt sich ein Modell mit SIM-Karten-Slot. Allerdings fallen hierbei zusätzliche Mobilfunk-Kosten an.

Weitere Informationen rund um das Thema Tablet liefert Ihnen das Weblog der Seite salt.ch. Die Autoren widmen sich in ihren Beiträgen unterschiedlichen Aspekten rund um den Einsatz eines Tablet-PCs. Sie stellen neue Modelle vor, geben Ratschläge oder erarbeiten Produkt-Empfehlungen.

Über den Autor:

Auf diesem Blog schreiben wir informative Beiträge rund um das Thema Technik. Sie erhalten wissenswerte Nachrichten zu den neusten Trends zu Computer, Software, Internet und Smartphone.
Datenschutzinfo